Über das Projekt

Die vollständige Entschlüsselung des menschlichen Genoms im Jahr 2000 hat die Möglichkeit einer individualisierten Medizin einschließlich einer personalisierten Ernährungsweise eröffnet. Während dieser Zeit entstand das Arbeitsgebiet der „Nutrigenomics“. In ihm wird die Beziehung zwischen Nahrung und Genexpression untersucht. Viele hatten die Hoffnung, auf der Basis des genetischen Profils einer Person die zu ihr passenden Ernährungsempfehlungen planen zu können.

Das Versprechen einer personalisierten Ernährungsweise konnte sich jedoch nicht zu einer kommerziellen Dienstleistung entwickeln. Auch hat sich die Abstimmung diätetischer Ratschläge mit genetischen Profilen als schwierig erwiesen. Einige Firmen bieten die genetische Entschlüsselung zusammen mit einem Gesundheitsbericht an, doch diese Dienstleistungen beruhen oft auf ungenauen Informationen.

Es besteht Bedarf, die Chancen und Herausforderungen auf dem Gebiet der personalisierten Ernährung umfassend zu analysieren. Außerdem bleibt die fundamentale Frage bestehen: „Wie können wir unser derzeitiges Verständnis über Nahrungsmittel, Gene und physische Anzeichen am besten für den Entwurf einer gesünderen Ernährungsweise anwenden, die genau auf den einzelnen Menschen zugeschnitten ist?“

Um diese Frage beantworten zu können, hat Food4Me eine internationale Expertengruppe zusammengestellt. Sie soll das aktuelle Wissen über personalisierte Ernährung sichten und die Anwendung einer individualisierten Ernährungsempfehlung erkunden. Das Food4Me-Projekt wird auch die Einstellungen der Verbraucher untersuchen und neue wissenschaftliche Werkzeuge für die Implementierung entwickeln.

webdesign by tostaky